Home

Vertretungsplan

Speiseplan

Das KCG

Bildung

Gemeinschaft

Aktuelles

Rat & Hilfe

Seite durchsuchen

SchuleGrafik

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

hoffentlich sind Sie alle wohlauf und kommen mit der derzeitigen fordernden Situation gut zurecht. Durch unsere Homepage sind Sie auf dem Laufenden bezüglich der aktuellen Entwicklungen. Wir sind gespannt, welche Vorgaben wir für den Schulbetrieb nach den Pfingstferien erhalten werden.

Bisher wissen wir nicht mehr als Sie, nämlich, dass auch weitere Klassen in Teilgruppen zeitweilig bis zu den Sommerferien am Präsenzunterricht teilnehmen sollen. Wie dies organisatorisch aussehen kann, müssen wir durchdenken. Aber sicherlich wird das Kultusministerium die Rahmenbedingungen dafür vorgeben wollen.

In jedem Fall freuen wir uns, wenn unsere Schüler und Schülerinnen in den Präsenzunterricht zurückkehren können. Sicherlich kann man auch der aktuellen Situation Positives abgewinnen, doch zeichnet sich Schule in der Regel durch die Vielfalt der persönlichen Kontakte und der direkten Begegnungen aus. Und beides kann zurzeit nur reduziert stattfinden.

In unserer gestrigen Schulkonferenz sprachen wir über die vielen außerunterrichtlichen Veranstaltungen, die im zweiten Halbjahr hätten stattfinden sollen und nun nicht stattfinden dürfen. Das bedauern wir sehr. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich nur schwer prognostizieren, ob wir einiges davon im nächsten Schuljahr nachholen können. Dies hängt sehr stark davon ab, wie lange die bestehenden Einschränkungen bezüglich Gruppenreisen oder auch Veranstaltungen mit vielen Teilnehmer/innen aufrechterhalten werden.

In einer unserer nächsten Gesamtlehrerkonferenzen werden wir das Thema aufgreifen und darüber diskutieren, was wir im nächsten Schuljahr nachholen können. Dabei habe ich z.B. das Schullandheim der Klassen 6 und die unvollendeten Austausche mit Frankreich und Spanien im Blick. Ob sich die Studienfahrt der JG 1 nachholen lässt, ist für mich völlig offen.

Letztendlich hängt es von vielen Faktoren ab, was sich verschieben oder auch neu planen lässt und was eben auch ganz ausfallen muss. Je länger die aktuellen Einschränkungen bestehen, um so unwahrscheinlicher wird es, dass wir viel neu organisieren können, denn es führt zwangsläufig zu Doppelungen und Mehrbelastung der Lehrkräfte. Aber ich kann Ihnen versichern, dass wir das Thema besprechen und nach guten Lösungen suchen werden.

In diesen Wochen beschäftigt mich die Abwicklung der stornierten Veranstaltungen und die Auseinandersetzung mit dem Land bzw. mit Reiseunternehmen zur Rückerstattung von Anzahlungen etc. Ich wäre froh, wenn wir diese Phase zu einem guten Ende führen könnten und Sie keine finanziellen Verluste hätten.

Persönlich wäre mir wichtig, dass das Großprojekt „Schule als Staat“ im nächsten Schuljahr zu einem Zeitpunkt stattfinden kann, an dem alle Organisatoren noch an der Schule sind.

Drücken Sie mit mir die Daumen, dass sich die Einschränkungen der letzten Wochen langfristig gelohnt haben und wir in absehbarer Zeit angstfrei zu einer Normalität zurückkehren können, wie wir sie uns wünschen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Funke-Fuchs
Schulleiterin 

s5 logo

Sigmaringer Str. 85
70567 Stuttgart
 
0711 / 216 - 33750
0711 / 216 - 33758 (Fax)
 
koenigin-charlotte-
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.